tauchen in pattaya

Tauchen in Pattaya

Zu den Eigenheiten des Meeres in warmen Weltregionen gehört eine fantastische Flora und Fauna. Das Graubraun, wie man es in vielen nördlichen Meeren so oft vorfindet, weicht hier den bunten Farben von Fischen, Korallen und Wasserpflanzen. So auch in Pattaya. Zwar mag die Region als Tauchrevier noch nicht ganz so bekannt zu sein, dafür muss man als Taucher aber auch keine Platzangst haben.

Dive in Pattaya: Die richtige Adresse für Anfänger und Profis

In Pattaya weiß man natürlich, welch ein exzellentes Tauchrevier unter der Wasseroberfläche zu finden ist. Die Mitarbeiter dieser exzellenten Tauchschule kennen die Tauchgründe freilich wie ihre Westentasche und freuen sich über einheimische wie fremde Tauchschüler.
Die Tauchschule ist Mitglied in der Professional Association of Diving Instructors (PADI). Dabei handelt es sich um den größten international tätigen Tauchschulverband, der bereits 1966 gegründet wurde. Alle hier angebotenen Lehrgänge sind also PADI-zertifiziert und werden auch in vielen anderen Ländern und Weltregionen anerkannt. Natürlich werden alle Tauchkurse von fachlich kompetenten, freundlichen und vor allem geduldigen Tauchlehrern geleitet. Zusätzlich zu den Kursen werden gemeinsame Tauchausflüge angeboten, bei denen es zum Beispiel mit dem Katamaran aufs Meer hinaus geht, um dort dann die Unterseewelt zu erkunden. Gerne hat sich die Tauchschule auch am International Clean Up Day 2017 beteiligt, an dem die Meere von möglichst viel Müll befreit werden sollten.

Was kostet der Spaß?

Da ganz unterschiedliche Tauchkurse angeboten werden, ist die Preisliste entsprechend breit gefächert. Der Anfängerkurs beispielsweise kostet 3.500 Baht, der PADI Open Water Diving Course 14.500 Baht. Zusätzlich werden Kosten für geliehene Ausrüstung fällig. Ein Tauchcomputer oder eine Unterwasserkamera kosten beispielsweise 500 Baht je Tauchgang.

Blut geleckt?

Wer in der Tauchschule in Pattaya seine Lust auf das Tauchen neu entdeckt, kann sich hier auch gleich mit der richtigen Ausrüstung eindecken. Denn an die schule angegliedert ist ein Shop für professionelles Taucherzubehör.

Die Tauchschule bietet eine informative, sehr übersichtlich gestaltete Website, die auf nahezu alle Fragen eingeht. Ansonsten kann man das freundliche Personal aber auch per Mail oder telefonisch kontaktieren. Englisch- und russischsprachige Mitarbeiter freuen sich auf Anrufe.

Hinterlasse einen Kommentar