Parasailing in Pattaya

Parasailing in Pattaya

Parasailing ist Nervenkitzel pur. An einem Gleitschirm hängend wenige Meter oberhalb der Wasserfläche hinter einem Speedboat her zu rasen ist wahrscheinlich eine typische Männerfantasie (von der sich freilich auch viele Frauen begeistern lassen). In Pattaya gibt es die Gelegenheit, diesen Traum endlich einmal wahr werden zu lassen.

Lust auf Action?

Dann ab an den Pattaya Beach. An allen Tagen der Woche kann man hier die Parasailer entdecken, die scheinbar vollkommen angstfrei durch die Lüfte gleiten. Tatsächlich ist Parasailing weniger gefährlich, als es die meisten Menschen vermuten würden, zudem braucht man keine langen Kurse oder Trainingseinheiten. Zwar ist durchaus zu erkennen, an welchem Gleitschirm ein Profi zu hängen scheint und wo sich ein blutiger Anfänger im Parasailing versucht. Nach einer Sicherheitsunterweisung kann es bereits losgehen. Selbstverständlich sollte man keine Dinge mit sich führen, die nicht wasserfest sind oder an denen man sich verletzen könnte.

Wohin muss man gehen, um Parasailing zu machen?

An allen Tagen, an denen das Wetter mitspielt (und in Pattaya sind das bekanntlich die meisten!) findet man am Strand und an der Bai Hai Pier dutzende Parasailing-Anbieter. Die Preise schwanken dabei stark und reichen von etwa 600 bis über 1000 Baht. Dies ist aber nicht automatisch ein Indiz für Unterschiede in Qualität oder Sicherheit.

Bezahlt wird am Startpunkt, wo man eigentlich immer auf eine ganze Gruppe anderer Parasailing-Interessierter trifft. Hier wird man mit einer Rettungsweste ausgestattet und bekommt die notwendigen Sicherheitsinstruktionen, die sich vor allem auf die Landung beziehen.

Während des Fluges bestimmt zwar der Speedboatfahrer die grundlegende Richtung. Für alle anderen Bewegungen ist der Parasailer aber selbst zuständig. Was sich sehr verantwortungsvoll und gefährlich anhört, ist für gesunde, einigermaßen sportliche Menschen aber in der Regel kein Problem. Unfälle sind selten, schlimme, eventuell sogar tödliche Verletzungen können aber nicht komplett ausgeschlossen werden. Unter den Extremsportarten zählt Parasailing dennoch zu den sichersten.